Salzburger Nachrichten: Fremdartig, aber suggestiv

Salzburger Nachrichten am 19. März 2003 – Bereich: kultur
Fremdartig, aber suggestiv

Uraufführung der Oper „Das Beben“ von Arwet Terterjan im Theater am Gärtnerplatz, München

…… Verständlich ist die Situation wohl nur dem Leser von Kleists Novelle „Das Erdbeben in Chili“. Auf ihr beruht die Oper. Doch von Kleists hochdramatischer Seelentragödie sind nur Situationsrudimente, Gefühlsandeutungen geblieben. Auf Kleists Wort verzichtet der Komponist wohl überlegt ganz; an dieser Sprachgewalt sind alle Vertonungen abgeprallt.

….. Auf vier Spielrechtecken agieren mit ausdrucksvoller Minimal-Gestik Ruth Ingeborg Ohlmann („Sie“) und Wolfgang Schwaninger („Er“), starke vokale Expression in den wenigen Gesangspassagen; wirkungsvolle Darsteller: Florian Simson mit überdimensionierter Maske als brutaler Prälat, der Tänzer Paul Lorenger, meisterlich der Chor. Der Dirigent Ekkehard Klemm hatte mit seiner Bewunderung für Terterjan alle angesteckt, souverän hielt er den aufgesplitterten Apparat zusammen.

Klaus Adam