25.1.2019 + 7.2.2019: Vladimir Yaskorski am Theater Plauen – Zwickau

Zu unserer Freude ist Vladimir Yaskorski, ein Neffe Terterians, 1. Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors am Theater Plauen – Zwickau.

Er studierte in Armenien und Deutschland und ist seit frühen Jahren mit der Musik Avet Terterians vertraut. Nun hat er die Möglichkeit, die Werke am Theater Plauen – Zwickau aufzuführen und sie in Deutschland bekannter zu machen. Eine grosse Freude!

Sein Werdegang ist auf der Webseite des Theaters Plauen – Zwickau beschrieben:

Vladimir Yaskorksi studierte von 2010 bis 2013 Dirigieren an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar bei Prof. Anthony Bramall und Prof. Gunter Kahlert. Zuvor absolvierte er am Staatlichen Konservatorium Jerewan, Armenien, und an der Musikhochschule Lübeck ein Violinstudium. Im Rahmen des Studiums dirigierte er u. a. die Nordböhmische Philharmonie Teplice und die Jenaer Philharmonie. Er war Musikalischer Leiter der Jungen Marburger Philharmonie, dirigierte regelmäßig die Neue Philharmonie Hamburg und leitete das Collegium Musicum Weimar. Von 2012 bis 2013 hatte er an der Musikhochschule Lübeck einen Lehrauftrag für Orchesterleitung. 2012 wurde Vladimir Yaskorski in das Dirigentenforum aufgenommen und nahm an Kursen u.a. bei Hermann Bäumer, Rasmus Baumann, Pavel Baleff, Johannes Kalitzke, Marko Letonja, Colin Metters, Marc Piollet, Markus Poschner, Oliver Weder und Bruno Weil teil. 2013 assistierte er GMD Markus Frank bei der Produktion von Cimarosas Die heimliche Ehe am Theater Nordhausen und 2014 GMD Hermann Bäumer bei der Produktion von Mozarts Don Giovanni am Theater Mainz. In der Spielzeit 2014/15 assistierte er darüber hinaus Andreas Schüller an der Staatsoperette Dresden bei der Produktion von Lehárs Der Zarewitsch. 2014 wurde er mit dem Ernst-von-Schuch-Preis ausgezeichnet.

Hier Aufführungsmeldungen:

25.01.2019, 19:30, Plauen – Vogtland-Theater
Viertes Symphoniekonzert „Mein Vaterland“
Dabei kommt auch Terterians Sinfonie Nr. 2 für Männerstimme, gemischten Chor und Orchester (1972) als deutsche Premiere zur Aufführung

07.02.2019, 19:30, Zwickau – Theater Neue Welt
Viertes Symphoniekonzert „Mein Vaterland“
Dabei kommt auch Terterians Sinfonie Nr. 2 für Männerstimme, gemischten Chor und Orchester (1972) zur Aufführung